Aktuelles

Mein Bild

» 2.200 Reklameschilder «

22.05.2020: „Maxim“, ein Entwurf der Extraklasse der Papier-u. Blechdruck-Industrie Wien. Die „Lampen- und Metallwaren-Fabriken R. Ditmar, Gebrüder Brünner, A.-G.“ erzeugte für Gebiete ohne Strom- und Gasanschluss ab 1927 Starklichtlampen, die im In- und Ausland unter der Marke „Maxim“ beworben wurden. Dabei handelte es sich um Luftdruck-Glühlichtlampen für flüssige Brennstoffe. Das vorliegende Schild zeigt eine Maxim-Lampe, die selbst das Licht der hellsten Sterne und Planeten mit Leichtigkeit überstrahlt. Ein Inserat in der Illustrierten Kronen Zeitung preist zudem am 8.Oktober 1933 die Wirtschaftlichkeit dieses Produktes: „Statt Kerzen- und Petroleumdochtlampen: Ditmar Maxim Petrolgas-Glühlicht, Brennkosten: 1-2 Groschen in der Stunde!“

Edgar Aub

mai 2020

» 2.177 Reklameschilder «

WIR FEIERN UNSEREN 3. GEBURTSTAG!

12.05.2020: Vor exakt 3 Jahren startete "reklameschilder-austria.at" mit 777 österreichischen Email- und Blechreklameschildern hoffnungsfroh in eine ungewisse Zukunft. Konnten wir im ersten Jahr 600 neue Schilder einstellen, waren es im 2. Jahr 500 neue Exemplare und im nun zu Ende gehenden 3. Jahr weitere 300 Werbeschilder! Dieser Erfolg war letztlich nur durch die außergewöhnliche Mitarbeit vieler österreichischer, deutscher und Schweizer Sammler möglich. Vielen Dank an alle, die dieses Projekt mittragen und mitgestalten, Danke auch für die vielen „Visits“ und für „kritische“ Rückmeldungen im letzten Jahr.

Mit dem heutigen Tage sind exakt 2.177 Schilder online!

Das Jubiläumsschild (Automobiliana-Sonstige Technik, Nummer 38) bringt ein recht besonderes Schild ans Tageslicht: Edgar Aub, geboren am 06.02.1877, gründete im Wien des beginnenden 20. Jahrhundert eine Maschinenfabrik und verkaufte Autos der Marken „Maurer-Union“ (Generalvertreter für Österreich-Ungarn) und „Alba“. Die „Union-Garage“ befand sich in der Zieglergasse, die Ausstellungräume in der Walfischgasse 3.

Aub war viele Jahre Vorstandsmitglied im Österreichischen Automobil-Club und nahm aktiv an zahlreichen Autorennen teil. Die Firma „Edgar Aub & Co Gesellschaft m. b. H“ wurde nach dem 1. Weltkrieg, im Juni 1919, aufgelöst. Edgar Aub wurde im Jahre 1939 aus seiner Wiener Wohnung vertrieben und am 28.11.1941 nach Minsk deportiert. Das gezeigte Blechschild zeigt eine staunende bürgerliche Zuseherschaft vor einer „Maschine“ der Crossley Brothers aus Manchester/UK.

Edgar Aub

mai 2020

» 2.150 Reklameschilder «

10.04.2020:“Wer zahlt eine Runde Schindler-Likör?“ Flaschendrehen in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts, ein sehr seltenes Blechschild aus Tirol. Eine kuriose Rarität, das letzte bekannte Exemplar? Hugo Schindler, geboren am 30.01.1888 in Innsbruck, von 1914 bis 1919 Oberleutnant der Reserve im 1. Tiroler Kaiserschützen-Regiment.
Fabrikant, Inhaber der Firma S. Schindler "Branntweinbrennerei und Marmeladefabrik". 1925 übernahm er den Betrieb von seinem Vater und führte zusammen mit seinem Bruder Erich auch das berühmte Konditorei-Café Schindler in der Maria-Theresien-Straße 29. Arisierung der Betriebe am 04.06.1938, danach Emigration nach England, verstorben in Innsbruck am 13.06.1952.

Berson

apr 2020

» 2.125 Reklameschilder «

30.03.2020: „Piatnik Spielkarten“, ein extrem seltenes Blechschild des Wiener Traditionsbetriebes, welcher im Jahr 1824 von Anton Moser in Wien gegründet wurde. Nach dessen Tod übernahm Ferdinand Piatnik 1842/43 den Betrieb, 1882 erfolgte nach dem Eintritt der beiden Söhne Adolf und Rudolf die Umbenennung der Kartenmalerei in Ferd. Piatnik & Söhne, Wien. Aus dieser Zeit, nur wenige Jahre danach, stammt wohl diese Rarität. Eine zarte Damenhand präsentiert 3 meisterhaft gestaltete Spielkarten. Uns ist noch ein weiteres Blechschild mit einem ähnlichen Sujet bekannt, wahrscheinlich aber jüngeren Datums. Wer stellt uns ein Foto dieses Schildes zur Verfügung?

Foto an: reklameschilder@gmx.at

Spielkarten

mär 2020

» 2.100 Reklameschilder «

25.02.2020: "Schicht‘s Patent-Seife“, ein uraltes Blechschild der Firma Georg Schicht in Aussig a.d. Elbe.1894 wurde auf der „Hygienischen Ausstellung“ in Wien dieser Firma für ihre „Patentseife“ die goldenen Medaille zuerkannt. "Die außergewöhnlich hohe Reinigungs-und Desinfectionskraft von Schicht’s Patent-Seife ist ja auch schon durch wissenschaftliche Untersuchungen berufener Autoritäten festgestellt worden", schreibt das Badener Bezirksblatt am 07. Juli 1894. Aus dieser Zeit, vielleicht etwas später, stammt wohl die vorliegende Werbetafel: Man stelle sich das Schild im ursprünglichen Zustand vor: Eine intensive, dunkelblaue Schrift („Schicht‘s Patent-Seife“) auf blendend-weißem Grund...

Besitzt jemand dieses Schild in besserem Zustand? Schicken Sie uns ein Foto: reklameschilder@gmx.at

Patent-Seife

feb 2020

» 2.050 Reklameschilder «

06.12.2019: "Metall-Putz-Pasta Brilliant", ein Blechschild der Firma J. Bendik in St. Valentin/Niederösterreich, gefertigt von der Blechplakate Fabrik O.(Otto) Zucker in Bodenbach/Böhmen. Die Firma, ursprünglich in Bad Hall von J.(Jakob) Bendik gegründet, übersiedelte 1880 nach St. Valentin. Die Herstellung des "Kais. königl. ausschl. priv. prämiirten wasserdichten Leder-Nahrungs-Fett" war die Domäne dieses Unternehmens, es erhielt das "alleinige Fabrikationsrecht und Monopol in Oesterreich und Ungarn". Zudem wurde eine "Leder-Glanztinctur" vertrieben, auch diese "Metall-Putz-Pasta Brilliant"- ein Produkt, längst vergessen, wäre nicht bei einer Hausräumung vor wenigen Tagen diese Reklametafel entdeckt worden.

Metall-Putz-Pasta

dez 2019

» 2.025 Reklameschilder «

26.11.2019: "Salvator"-Schuhabsätze, ein graphisches Meisterwerk der Papier-u. Blechdruck Industrie, Wien XIX: Ein kleines, aber fein gekleidetes Männlein nobler Herkunft zeigt stolz auf seine neu erworbenen "Salvator"- Schuhabsätze. Gab es gar eine Salvator Schuhfabrik in Österreich? Oder handelt es sich bei dieser Marke um eine Schuhgesellschaft, die zum Zwecke des gemeinsamen Einkaufs und gemeinsamer Reklame 1908 in Karlsruhe gegründet wurde und der Produzent den Mitgliedern das Recht zubilligte, seine Markenprodukte in einem bestimmten Bezirk exklusiv anzubieten?
Ihre Meinung dazu an: reklameschilder@gmx.at

Salvator-Schuhabsätze

nov 2019

» Wir feiern einen runden Geburtstag:
2.000 Reklameschilder «

07.10.2019: Zum Jubiläum wieder einmal ein Highlight der österreichischen Bierreklame:
"Kl. Schwechater Drei-Herren-Bier" um 1915. Im Jahre 1913 fusionierten die Wiener Traditionsbrauereien Schwechat unter dem Besitzer Anton Dreher, St. Marx unter Georg und Theodor Mautner von Markhof und Simmering unter Georg Meichl zur Aktiengesellschaft "Vereinigte Brauereien Schwechat, St. Marx, Simmering, Dreher, Mautner, Meichl".

Die Vereinigten Brauereien beschäftigten 1913 immerhin 3.000 Arbeiter! Anlässlich dieser Fusionierung wurde die Marke "Drei-Herren-Bier" ins Leben gerufen. Als Sujet - wohl auch in Anlehnung an die ehemaligen Brauereibesitzer - drei greise ärztliche Autoritäten, die das Schwechater Bier für Blutarme und Rekonvaleszente bestens empfehlen - ein Werbeslogan, der heute wohl nicht mehr vorstellbar ist.
Wir freuen uns über Eure Schilderfotos: reklameschilder@gmx.at

Berson

okt 2019

» 1.975 Reklameschilder «

17.08.2019: "Julius Meinl's Sultan-Feigen-Kaffee", eine absolute Rarität aus dem Bereich der österreichischen Kaffee-Reklame. 1862 eröffnet Julius Meinl I. ein Gewürzgeschäft am Fleischmarkt in Wien, in dem er Grünkaffee, Kakao, Tee, Gewürze, Reis und Zucker verkauft. 1877 revolutioniert Julius Meinl II. die Kaffeeröstung durch ein selbstentwickeltes Verfahren, bei dem die Bohnen erstmals nicht mehr den Heizgasen ausgesetzt werden und somit frei von jedem Beigeschmack sind und trotzdem das volle Aroma entfalten: www.meinlcoffee.com/at/geschichte. Ein Plakat aus dem Jahre 1899 bewirbt diese Spezialität bereits im 19. Jahrhundert, und da die Metallplakate-Fabrik und Prägeanstalt Saupe & Busch 1907 ihren Betrieb einstellte, ist dieses Reklameschild wohl dem Jahre 1900 zuzuordnen. Uns ist kein älteres Reklameschild dieses Traditionsunternehmens bekannt - sollten wir uns täuschen? Dann senden sie uns bitte ein Foto: reklameschilder@gmx.at

Berson

aug 2019

» 1.950 Reklameschilder «

07.08.2019: Ein "unscheinbares" Emailplakat aus der Kunerol-Reihe ist als Schild Nummer 1.950 in unsere Sammlung eingetreten: Großformatig, wunderbar erhalten. Die Firma Emanuel Khuner & Sohn wird 1880 in Wien-Fünfhaus gegründet, 1897 Baubeginn der Fabrik für Kokosfetterzeugung Kunerol in Atzgersdorf. 1912 wird die Firma Khuner in die Kunerol Atzgersdorf AG mit Aktienmehrheit durch die Fa. Schicht umbenannt, im Jahre 1913 schließlich Vereinigung mit Firma Schicht zu Kunerolwerke - Emanuel Khuner & Sohn AG.
Damit sind nun alle Kunerolschilder der Serie 1-8 ("bez. Emailpla. Ku 1, Ku 2, Ku 3,..usw.") auf unserer Seite dokumentiert. Aber: Gibt es gar ein Emailpla. Ku 9? 10? 11? Lösen Sie mit uns dieses Rätsel, schicken Sie uns ein Foto!
Wir freuen uns über Ihre Zusendung! reklameschilder@gmx.at

Berson

aug 2019

» 1.900 Reklameschilder «

16.06.2019: Ferrowatt, ein österreichisches Fahnenschild der Extraklasse von der Papier-u. Blechdruckindustrie Wien XIX. Ein listiges kleines Männchen, bestehend aus den Buchstaben W-A-T-T stemmt 2 Ferrowatt-Glühbirnen in die Höhe. Das gleiche Sujet findet sich am bereits veröffentlichen Ferrowatt-Schild (Automobiliana/Elektrizität, Nummer 14). Unsere Website „reklameschilder-austria.at" bewegt sich mit Riesenschritten auf die 2.000 Schilder-Marke zu: Wir ersuchen weiterhin um Zusendungen von Schilderfotos.
Email an: reklameschilder@gmx.at

Berson

juni 2019

» 1.877 Reklameschilder «

Wir feiern unseren 2.Geburtstag!

12.05.2019: Vor exakt 2 Jahren startete "reklameschilder-austria.at" mit 777 österreichischen Email- und Blechreklame-schildern, heute stellen wir mit dem Blechschild "Herbabny's unterphosphorigsauer Kalk-Eisen-Sirup" (Haushalt, Nr.37b) die 1.877. Reklametafel ein. Konnten wir im ersten Jahr 600 neue Schilder präsentieren, waren es im zweiten Jahr genau 500 neue Exponate, die durch die großartige Mithilfe vieler österreichischer, aber auch internationaler Sammler dem geneigten Publikum präsentiert werden können.
Sehr positiv entwickeln sich auch die Zugriffszahlen auf unsere Seite, wir registrierten zuletzt an die 3.000 "visits" pro Monat. Wir bedanken uns ausdrücklich für die engagierte Mitarbeit und freuen uns auf weitere Zusendungen, aber auch Verbesserungsvorschläge: reklameschilder@gmx.at

Berson

mai 2019

» 1.850 Reklameschilder «

23.04.2019: "Berson-Gummiabsätze- für Jedermann und jeden Schuh"! 1.850 österreichische Email-und Blechreklameschilder sind bereits auf unserer Seite zu bestaunen, das Jubiläumsschild der Emaillierwerke Austria Wien zeigt in imposanter Größe ein zartes Knäblein, das mit Siebenmeilenstiefeln gleichsam aus dem Schild heraussteigt. Ein graphisches Meisterwerk!

Berson

apr 2019

» 1.800 Reklameschilder «

06.03.2019: "Beliebt seit je, ist Kunz Kaffee!". Ein Klassiker der österreichischen Emailreklame, "Kunz-Kaffee" (Kaffee Nr.32c), wertet unsere Seite weiter auf. Eine außergewöhnliche Graphik, handwerklich meisterhaft umgesetzt von Hölzl, Wien XX.

Das Unternehmen wurde 1877 von Jacobus Kunz in Graz gegründet, 1881 begann man mit dem Handel von Rohkaffee und nahm das Kaffeerösten auf. Von dieser Firma ist noch ein weiteres, graphisch ebenso ansprechendes Emailplakat bekannt. Sollten Sie ein derartiges besitzen, dürfen wir Sie um die Zusendung eines Fotos zur Veröffentlichung an reklameschilder@gmx.at ersuchen?

Kaffee

mär 2019

» 1.777 Reklameschilder «

21.02.2019: Reklameschild 1.777 beehrt unsere Seite, ein extrem seltenes Emailschild aus Vorarlberg (Limonaden, 37h), ein wunderbarer Entwurf von zeitloser Eleganz.
Mit dem "Kurzemann-Kracherl" wurden nun in knapp 22 Monaten exakt 1.000 neue österreichische Reklameschilder auf reklameschilder-austria.at eingestellt, eine unglaubliche Marke, die nur durch die tatkräftige Mithilfe österreichischer, deutscher und schweizerischer Sammler sowie durch Kooperationen mit mehreren Auktionshäusern erreicht werden konnte.
Wir ersuchen nach wie vor um die Zusendung von (selbstgeknipsten und wenn möglich in hoher Auflösung) Fotos an reklameschilder@gmx.at.

Kracherl

feb 2019

» 1.700 Reklameschilder «

29.01.2019: Reklameschild Nummer 1.700 findet seinen Platz auf "reklameschilder-austria.at": Millenium - Magenbitter der Likörfabrik "Mikolasch", Wien (Limonaden/Sonstige Getränke, Nummer 42h). Ein Wiener Original hält das Ziel seiner Begierde, einen "Millenium" Magenbitter, in seiner knochigen Hand, die Augen weit aufgerissen. Noch ein Gläschen... und wir wern nimmer sein...!

Magenbitter

jän 2019

» 1.677 Reklameschilder «

12.01.2019: Das 1.677. Reklameschild ist eingetroffen, seit Start der Homepage wurden innerhalb von nur 20 Monaten bereits 900(!) österreichische Blech-und Emailreklameschilder neu eingestellt.
Für dieses Jubiläum durchaus angemessen, eine absolute Augenweide, ein Emailschild, bis dato noch nicht gesehen, auf keiner Auktion feilgeboten: "Dr. Wermer’s Hundekuchen ist der beste" (Tierfutterfabrik Dr. Wermer & Co., Wien XIV, Reichsapfelgasse 6-8). Stilistisch das Pendant zum bekannten "Marx Lacke" Schild, aber wuchtiger, wilder, bedrohlicher- der Hund scheint fast aus dem Schild herauszuspringen, wohl in Erwartung eines "Dr. Wermer's- Hundekuchen"...
Ein wundervolles, extrem seltenes Exemplar aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Hund

jän 2019

» 1.650 Reklameschilder «

16.12.2018: Ein äußerst seltenes "Schicht"- Seifenschild (Seifen, 3a) hat seinen Platz auf unserer Seite gefunden. Damit gibt es bereits 6 Versionen dieses Emailschildes auf "reklameschilder-austria.at" zu bewundern. Gibt es gar noch eine 7., eine 8. Version? Überraschen Sie uns, schicken Sie uns ein Foto:
reklameschilder@gmx.at

Seifen

dez 2018

» 1.600 Reklameschilder «

05.12.2018: Ein würdiges Schild lässt uns das nächste Jubiläum feiern: "Herkules, das beste Kochgeschirr", Österreich um 1910, eine außergewöhnliche Werbung für die Emaillirwerke Austria (ehemals größtes Emaillierwerk der österreichisch- ungarischen Monarchie). Der griechische Held Herkules, Sohn des Zeus, präsentiert stolz einen Stieltopf in seinen mächtigen Pranken.
Zum Jubiläum noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Einsender von Fotos alter österreichischer Email- und Blechreklameschilder:
reklameschilder@gmx.at

Herkules

dez 2018

» 500 Bierschilder «

02.12.2018: Auch wenn wir es kaum für möglich gehalten haben: Die Schallmauer bei den österreichischen Bierschildern ist durchbrochen! Als Jubiläum ein absolutes Highlight der österreichischen Bierwerbung aus der Frühzeit der Emailreklame um 1900. Dieses Schild besticht nicht nur durch seine imposante Größe sondern auch durch seinen besonders guten Erhaltungszustand.
Eine gelungene Werbung für den "Bierversilberer" Groh & Raudnitz in Wien Döbling, die seit über 100 Jahren in jeder Hinsicht nicht zu übersehen ist!

Bier

dez 2018

» 1.554 Reklameschilder «

12.11.2018: 1.554 österreichische Reklameschilder-nicht gerade eine runde Zahl für ein Jubiläum- oder doch? Am 12.05.2017 ging unsere Seite mit 777 Schildern ins Netz, nach exakt 18 Monaten konnten wir unseren Bestand bereits auf 1.554 Reklametafeln verdoppeln. Das Jubiläumsschild: "Aranciata Palermo" (Limonaden-37e), "Franz Hruschka Witwe", Andreas-Hofer Straße 40, Innsbruck (ohne Herstellerhinweis, aber auch von Hölzl, Wien XX, bekannt).

Ein Emailschild aus der Wunderkammer österreichischer Reklameschilder! Danke für die vielen Zusendungen an reklameschilder@gmx.at, gestalten wir weiter gemeinsam das Online-Lexikon für österreichische Email-und Blechreklameschilder!

Palermo

nov 2018

» 1.500 Reklameschilder «

21.08.2018: In den letzten Tagen wurden wieder 33 neue Reklameschilder aus einer österreichischen Sammlung eingestellt: Damit haben wir die "Schallmauer" von 1.500 Schildern durchbrochen und präsentieren weitere, zum Teil noch unbekannte oder sehr seltene Schilder wie das "Royal-Tee" (Kaffee/Tee, 43a) oder das "Email-Öfen" Schild der Firma Lutz & Söhne aus Bludenz (Haushalt/Diverses, 5k). Das Jubiläumsschild wird aber wieder unsere "Bierliebhaber" freuen: Brauerei zum St. Georg, Mautner Markhof Floridsdorf (Nummer 73a), ultraselten, mit düsterer Bildsprache, die hervorragend zum beworbenen Bier passt.

Öfen

aug 2018

» 1.450 Reklameschilder «

17.07.2018: Ein bisher noch nicht bekanntes Bier-Emailschild bereichert die Sektion Bierschilder-Niederösterreich: Triumph-Bier, "Einzig Echt", Email (!), bez. Papier-u. Blechdruck Industrie (Schwesternschild zu Nr. 32). Die Online-Bierschilder-Sammlung nähert sich weiter unaufhaltsam der (nicht für möglich gehaltenen) 500-Schilder-Marke. Damit sind auf unserer Seite, unter zunehmender Mithilfe nationaler und internationaler Sammler, bereits 1.450 österreichische Email-und Blechreklameschilder eingestellt.

Bier

jul 2018

» 1.400 Reklameschilder «

20.05.2018: Reklameschild Nummer 1.400 beehrt unsere Seite, und ein ganz besonderes Blechschild noch dazu: Imperial Feigenkaffe, wohl eines der ersten (das erste ?) Reklameschilder des im Jahre 1880 von Adolf Tschepper gegründeten Wiener Unternehmens. Falls jemand ein noch älteres Reklameschild dieser Firma vorzuweisen hat- die Wette gilt: reklameschilder@gmx.at

Feigenkaffee

mai 2018

» reklameschilder-austria.at feiert Geburtstag! «

12.05.2018: Vor genau einem Jahr ging nach einer sehr langen Vorbereitungsphase unsere Seite mit 777 österreichischen Email-und Blechreklameschildern ans Netz, heute stellen wir mit dem vielgesuchten "Eternit"-Schild" das Plakat Nummer 1.377 ein. Somit ist es durch die großartige Mithilfe vieler österreichischer, aber auch internationaler Sammler gelungen, binnen Jahresfrist 600(!) neue Schilder zu präsentieren. Selbst in der Sparte "Bierschilder" konnten noch einmal 33 neue Blech- und Emailschilder, darunter bis dato auch in Sammlerkreisen gänzlich unbekannte, dazugewonnen werden.

Wir bedanken uns für die anhaltende Hilfe und freuen uns auf weitere Zusendungen, aber auch Verbesserungsvorschläge: reklameschilder@gmx.at. Sehr positiv entwickeln sich auch die Zugriffszahlen auf unsere Seite, wir registrierten zuletzt an die 1.500 "visits" pro Monat, selbst in den Nachtstunden übt diese Seite offenbar ihre Anziehungskraft auf Sammler aus, wobei die Rubrik "Schokolade-Süßigkeiten-Kuchen" die mit Abstand beliebteste Seite darstellt.

Jadra

mai 2018

» 1.350 Reklameschilder «

06.04.2018: Clio-Limonaden, ein Meisterwerk österreichischer Grafik, findet seinen Platz auf unserer "Limonadenseite". "Ärztlich empfohlen - die Perle der Erfrischung!", "Das köstliche, perlende Getränk für Jung und Alt - erfrischend, aromatisch, gesundheitsfördernd".

JClio

apr 2018

» 1.300 Reklameschilder «

24.03.2018: Das 1.300 Schild wird in die Sammlung aufgenommen, eines der gesuchtesten Emailschilder Österreichs: "Trau-Thee". Weiterhin freuen wir uns über die Zusendung von (selbstgemachten) Fotos von österreichischen Email-oder Blechreklameschildern (jeder Größe, jeder Epoche) an reklameschilder@gmx.at

Trau-Thee

mär 2018

» 1.277 Reklameschilder «

12.03.2018: Nach 10 Monaten feiern wird das 1.277 Reklameschild, somit wurden in den ersten 10 Monaten insgesamt 500 (!) neue Reklameschilder auf unserer Seite eingestellt. Das "Jubiläumsschild" ist ein besonderes noch dazu: "Navigazione Generale Italiana Genua-Repräsentanz Steiermark". Ein historisch bedeutendes Schild, da die "NGI" in den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts vielen Österreichern die Ausreise in die Vereinigten Staaten von Amerika ermöglichte.

NGI

mär 2018

» 1.200 Reklameschilder «

18.02.2018: Das 1200. Reklameschild wird heute auf unserer Seite eingestellt, und ein sehr seltenes Blechschild noch dazu: "Indra-Tee", eine ideale Ergänzung zum Schild Nummer 45 in der Sektion Kaffee/Tee. Danke für die vielen Zusendungen an reklameschilder@gmx.at, gestalten wir weiter das Online-Lexikon für österreichische Email-und Blechreklameschilder!

Indra

feb 2018

» 1.111 Reklameschilder «

03.12.2017: Durch die Mitarbeit vieler österreichischer Sammler steht schon der nächste "Feiertag" an: Mit einem Berson-Türschild (Schuhe/Schuhputz, Nummer 12 a) begrüßen wir das 1.111 Schild auf "reklameschilder-austria.at"! Erfreuliche Nachrichten auch aus der "Sektion Bierschilder": Seit dem Start der Seite am 12.05.2017 haben wir immerhin 21 neue Bierschilder hinzugewonnen-zuletzt 3 sehr seltene "Mattighofener"!

Berson

dez 2017

» 1.000 Reklameschilder «

09.10.2017: Ein Tag zum Feiern : Heute wird das 1.000 Reklameschild auf unserer Seite eingestellt, standesgemäß eine "Ikone" der österreichischen Blechreklame: ABADIE-Cigaretten! Somit konnten seit dem Start unserer website am 12.05.2017 (777 Schilder) in 153 Tagen bereits 223 neue Reklameschilder publiziert werden. Wir danken den vielen Zusendern aus dem In-und Ausland und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit auch in der Zukunft!

Abadie

okt 2017

» Neustart «

12.05.2017: „Reklameschilder Austria“ startet am 12.05.2017 mit 777 österreichischen Email-und Blechreklameschildern, darunter der größten, jemals an einem Platz gezeigten Sammlung österreichischer Bierreklame-Schilder. Wir wünschen viel Spaß bei der Durchsicht unserer Seite und freuen uns auf ihre Mitarbeit! Gestalten wir gemeinsam DAS online-Nachschlagewerk österreichischer Email-und Blechreklameschilder!

Danger

mai 2017